Sonntag, 28. Juli 2013

Neues Sortiment: Catrice Ultimate Shine Gel Colour

Hallo Ihr Lieben, ich melde mich zurück. Es hat zwar vermutlich niemand bemerkt, dass ich verschwunden war, aber ich war tatsächlich für einige Tage auf Stippvisite bei meinen Eltern. High-Tech-Smartphone-Technologie – die ich tatsächlich bereits seit diesem Februar nutze ;-) – sei Dank war es kein Problem mit einem einfachen Klick jeden Tag einen Post zu veröffentlichen. Ich bin begeistert!

Gestern Abend bin ich zurückgekommen, und musste natürlich (unbedingt) noch auf die letzten 10 Minuten in den dm springen, um nachzusehen, ob das neue Catrice Sortiment wohl schon bei uns Einzug gehalten hat. Und siehe da, es war tatsächlich schon da. Leider war die Zeit mit 10 Minuten bis zum Feierabend recht knapp bemessen, so dass ich leider noch nicht alle neuen Produkte in der gebührenden Ausführlichkeit untersuchen konnte. Zumal ich zu allem Überfluss bereits 6 Minuten vor Ladenschluss aufgefordert wurde mich zur Kasse zu begeben, aber davon habe ich mich nicht so leicht beeindrucken lassen ;-)

Auf die Schnelle habe ich also zunächst nur einen der neuen Ultimate Shine Gel Colour Lippenstifte mitgenommen, den ich hier kurz mit einem ersten Eindruck vorstellen möchte.



Catrice Ultimate Shine Gel Colour: 060 Don't Pink And Drive




Ich habe mich für die Farbe 060 Don’t Pink And Drive entschieden – das ist der hellere der beiden Pinktöne. Die anderen waren mir auf den ersten Blick entweder zu unscheinbar oder zu herbstlich oder in der Art schon zigfach in meiner Schminksammlung vorhanden. Der Lippenstift ist in natura eine Spur weniger rötlich, und hat dafür eine Spur mehr Pink. Der Swatch ist sehr realitätsnah.

Mit dieser Art Lippenstift haut Catrice voll in die Kerbe der leichten, eher sheeren Lippenstifte wie beispielsweise der L’Oréal Rouge Caresse. Ich prophezeie, dass dieses Produkt bei vielen gut ankommen wird, aber auch das einige darüber fluchen werden – die Medaille hat hier definitiv zwei Seiten.

Für den Swatch musste ich sehr, sehr schichten – die Farbabgabe ist zumindest bei dieser Farbe wirklich äußerst bescheiden. Sheer ist ja schön und gut, das schätze ich je nachdem sehr, aber wenn etliche Schichten aufgetragen werden müssen, damit man überhaupt irgendetwas davon sieht, widerspricht das meiner Meinung nach diesem Gefühl von Leichtigkeit, das Lippenprodukte dieser Art doch eigentlich vermitteln sollen.




060 Don't Pink And Drive: hier waren etliche Schichten nötig




Auf den Lippen sieht das Ganze nicht viel anders aus. Für das Tragebild habe ich mehrere Schichten (fünf? sechs?) aufgetragen, und wie man sieht bleibt das Ergebnis – zumindest auf meinen Lippen – dezent. Dass es dezent ist, stört mich nicht, denn das habe ich von dieser Art Lippenstift erwartet oder mir sogar gewünscht, aber es bleibt dabei, dass mir diese Masse an Schichten, die notwendig sind, nicht gefallen.

Nichtsdestotrotz hat der Lippenstift ein sehr angenehmes Tragegefühl. Der Witz beim Auftrag ist einfach, dass bei einmaligem Auftragen nicht viel Produkt auf die Lippen gelangt. Das sieht man auch beim Tragebild – es sieht überhaupt nicht so aus als hätte ich so viele Schichten aufgetragen, und es fühlt sich auch nicht so an. Die Konsistenz ist, obwohl sie sich tatsächlich irgendwie gelartig und leicht anfühlt, recht fest. Es ist wie bei manchen Lippenpflegestiften: da habe ich auch oft das Gefühl, dass beim Auftrag nicht sonderlich viel Produkt auf die Lippen gelangt, und trage mehrfach auf. Ich denke, das ist ein ganz guter Vergleich.




Auch nach mehrmaligem Auftrag bleibt das Ergebnis bei mir sehr dezent




Joa, was gibt es sonst noch dazu zu sagen? Der Catrice Gel Colour Lipstick riecht wie gewohnt dezent süßlich-fruchtig und ist geschmacksneutral. Die Haltbarkeit auf den Lippen ist unterdurchschnittlich und der Lippenstift hinterlässt keinen Stain. Was aber sehr angenehm ist, ist, dass wenn man den Lippenstift abwischt, eine Schicht zurückbleibt wie nach dem Auftrag von Lippenpflege. Das mag ich irgendwie. Insgesamt hatte ich mir speziell von diesem Produkt aber mehr versprochen – mehr als 50 % erreicht der Lippenstift bei mir leider nicht.

Unterm Strich bleibt das Gefühl, dass ich nicht so ganz nachvollziehen kann, warum Catrice dieses Produkt nun auf den Markt gebracht hat. Gleichzeitig kommen sie ja mit den herausdrehbaren Lip Balm Chubby Stick Imitaten daher, die genauso wenig Farbe abgeben. Mir ist dabei nicht ganz klar weshalb es zwei unterschiedliche Produkte dafür braucht.

Den Kiko Ultra Glossy Stylos (ähnliches Produkt, wenn auch etwas weniger sheer) kann – zumindest diese Farbe – nicht ansatzweise das Wasser reichen. Auch die sheeren Lippenstifte von p2 finde ich (abgesehen von der unglaublich bescheuerten Form) besser. Nichtsdestotrotz werde ich zum Herbst hin vielleicht das rote Exemplar noch genauer unter die Lupe nehmen, da mir in der Farbkategorie etwas sehr Sheeres ganz gut gefallen könnte. Ansonsten ist der Rest der Farben für mich wohl eher uninteressant.




Habt Ihr die Ultimate Shine Gel Colour Lippenstifte schon testen können? Wie gefallen sie Euch? Findet Ihr sie toll oder eher nicht oder steht Ihr ihnen wie ich mit gemischten Gefühlen gegenüber?

Kommentare:

  1. Ich bin schon gespannt auf diese Lippenstifte. Diese Art mag ich ja echt gerne, glossy, sheer, das schreit nach mir.
    Von den P2 Lippenstiften habe ich einige von der Kiko Sorte glaub ich einen (es steht auf dem Lippenstift selber ja keine Bezeichnung drauf...).

    LG
    Faye

    AntwortenLöschen
  2. Die Farbe sieht wirklich toll aus. Das neue Sortiment habe ich bei uns noch nicht sichten können. :-/ Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Die Farbe ist auch toll. Nur, wie gesagt: Wegen mir könnte sie mehr Farbe abgeben. Und ich meine jetzt keine stärkere Deckkraft, aber es nervt einfach, wenn man achtmal über die Lippen damit gehen muss...

    AntwortenLöschen